FAQ

Im folgendem Abschnitt beantworten wir häufig gestellte Fragen.

Welchen Nutzen hat Der V/Faktor für mein Unternehmen oder meine Region/Gemeinde?

Der V/Faktor entwickelt mit Unternehmen und Regionen innovative Vereinbarkeitslösungen, die Unternehmen, Regionen, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stärken. Zum Kennenlernen des Projekts bieten wir Ihnen Informationsmaterialien  und Veranstaltungen in den Regionen. Unternehmen und Regionen können nach einem Erstgespräch und einer Bedarfserhebung ein kostenloses, individuelles Set an Beratungs- und Begleitangeboten in Anspruch nehmen.

Warum ist Vereinbarkeit für Regionen/Gemeinden wichtig?

Mit guten Vereinbarkeitsangeboten können Regionen und Gemeinden der Abwanderung von jungen Arbeitskräften vorbeugen und den Zuzug von qualifizierten Fachkräften. Damit wird die regionale Wirtschaft gestärkt und die Attraktivität der Region als Wirtschaftsstandort gesteigert. Weitere Vorteile von guter Vereinbarkeit und Informationen zum Projekt finden Sie auf unserer Seite für Regionen und Gemeinden.

Warum ist Vereinbarkeit für mein Unternehmen wichtig?

Unternehmen profitieren von motivierten, qualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Gute Vereinbarkeitsmaßnahmen im Unternehmen sprechen Fachkräfte an, erhöhen die Mitarbeiterbindung, stärken Motivation und Produktivität und steigern insgesamt die Attraktivität des Unternehmens als Arbeitgeber. Weitere Vorteile und unser Angebot finden Sie auf dieser Seite für Unternehmen.

Wie läuft die Beratung ab?

Nach dem Erstgespräch und der Analyse der Bedarfserhebung entwickeln die Berater und Beraterinnen mit Ihnen gemeinsam ein individuell auf die Bedarfe Ihres Unternehmens angepasstes Beratungsdesign. Die Beratung kann beispielsweise die Entwicklung und Implementierung eines Karenzmanagements umfassen, oder die Erarbeitung neuer Arbeitszeitmodelle u.v.m. Gemeinsam in einem starken regionalen Netzwerk schaffen wir nachhaltige Verbesserungen der Vereinbarkeit in Ihrem Unternehmen und in der Region, in der Sie tätig sind.

Was heißt „Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Privatleben“?

Das Thema „Vereinbarkeit“ umfasst die Balance zwischen Berufstätigkeit, Betreuungspflichten gegenüber Kindern und der Pflege Angehöriger, aber auch die Herausforderung Privat- und Familienleben, Weiterbildungen, ehrenamtliche Tätigkeiten und private Interessen mit dem Beruf vereinbaren zu können. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wünschen sich eine gute Work-Life-Balance. Unternehmen werden zu attraktiven Arbeitgeberinnen und Arbeitgebern, wenn sie sich, um gute Vereinbarkeitsmöglichkeiten bemühen. Dies kann ein Beitrag dazu sein die Abwanderung von qualifizierten Fachkräften aus Regionen zu verringern. Daher ist das Thema Vereinbarkeit vor allem auch für Gemeinden wichtig.

Was ist die Bedarfserhebung?

Mittels Online-Fragebogen und teilstrukturierten Interviews wird der Bedarf für Vereinbarkeitslösungen in Ihrem Unternehmen und Ihrer Region erhoben. Die Ergebnisse werden von Expertinnen und Experten analysiert und zusammengefasst. Aus der Bedarfserhebung entwickeln die Beraterinnen und Berater individuelle auf Ihre Bedarfe abgestimmte Beratungsleistungen, um gemeinsam vereinbarkeitsfördernde Maßnahmen zu entwickeln. Die Bedarfserhebung zeigt auch in welcher Phase der Gleichstellung und Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Privatleben Sie sich befinden.

Was passiert im Erstgespräch?

Bei einem telefonischen oder persönlichen Erstgespräch können Sie das Projekt und die Beraterinnen und Berater vor Ort kennenlernen. Sie erhalten erste Informationen und die Bedarfserhebung wird besprochen.

Wie lange kann ich die Beratung in Anspruch nehmen?

Innerhalb der zweijährigen Projektlaufzeit können Sie unsere Beratungsleistungen in Anspruch nehmen. In diesem Zeitraum werden Vereinbarkeitslösungen entwickelt, die Umsetzung begleitet und regelmäßig reflektiert. Die genauen Termine und Leistungen werden individuell mit Ihnen vereinbart.

Wie hoch ist der Zeitaufwand für mich während der Beratung?

Termine, Beratungsumfang und erforderliche Personalressourcen können individuell mit den Beraterinnen und Beratern vereinbart werden. Sie finden vor Ort im Unternehmen oder der Gemeinde statt. Die Beratung ist kostenlos. Wichtig ist, dass Interesse an der Entwicklung und Umsetzung von vereinbarkeitsfreundlichen Maßnahmen besteht.

Welche Angebote gibt es zusätzlich zur Beratung?

Neben der Beratung bieten wir Workshops zum Thema Vereinbarkeit und Gleichstellung, Dialogforen und Veranstaltungen vor Ort, starke Vernetzung in der Regionen und Wissensbündelung sowie Erfahrungsaustausch, begleitende Öffentlichkeitsarbeit sowie eine nachhaltige Verankerung und Umsetzung von Vereinbarkeitslösungen.

Ist das komplette Angebot kostenlos?

Ja, denn das Projekt Der V/Faktor wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) und dem Bundesministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz (BMASGK) in der Investitionspriorität Gleichstellung finanziert und ist daher für Unternehmen und Regionen kostenlos.

Eine Frau steht vor einer Tafel auf der FAQ (frequent asked questions) steht.
X